S T A R T S E I T E
EINSÄTZE
Letzter Einsatz: Unwettereinsätze St.Georgen/Längsee
01.06.2017
19:16
St. Georgen/Längsee
Weitere Einsätze
2017 2016 2015 2014 2013 2011 2009 2008

Einsatzgebiet
NEUIGKEITEN
Neuigkeiten
03.07.2017 Monatsübung Juli 2017

Weitere Neuigkeiten:
2017 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010
Bildgalerien
16.01.2016 Jahreshauptversammlung Schloss...

Weitere Galerien:
2016 2015 2014 2013 2012 2011 2009 2008

03.07.2017 Monatsübung Juli 2017

Übungsgestaltung: V Aichlburg Ch. / BM Daniel R.

STATISTIK 2017
Gesamt (15)
 
Technisch (5)
 
Brand (10)
 
Stunden: 197 h
Kilometer: 237 km
ÜBER UNS
Geschichte

Mannschaft
Jungfeuerwehr

Fahrzeuge

Demnächst Geburtstag:
Thaler Reinhold jun. (26.6)

Weitere Geburtstage
TERMINE
Veranstaltungen
Derzeit keine Veranstaltung geplant!

Weitere Veranstaltungen:
2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011
Übungen
03.07.2017 Monatsübung Juli 2017

Weitere Übungen:
2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010
SERVICE

Gästebuch

Downloads

Kontakt

Links

zum Nachdenken

Partner-Suche

Galerie 2011

Oktober
08.10.2011 Abschnittsübung Krappfeld Metnitztal in Kappel
BERICHT

Abschnittsübung Kappel/Krappfeld

08. Oktober 2011



Übungsobjekt: Familie PRASSER Peter, vlg. Viktor

Am Viktorhof

9321 Kappel am Krappfeld

Wirtschaftsgebäude



Übungsannahme(Szenarien):

1.) Brand in der Trockenanlage

Starke Rauchentwicklung im Stallbereich mit 8 eingeschlossenen Personen (mit ATS)

2.) Aufbau der Wasserversorgung vom Silberbach

3.) Personenbergung im Tennengebäude (ohne ATS)

Zugang über Leiter im südseitigen Bereich des Wirtschaftsgebäudes, Bergung der Personen (Jugendfeuerwehr) über nördlichen Tennenzugang (Annahme: erst nach Löschen des Brandes)

4.) Personenbergung

Person ist unter einem Holzstapel eingeklemmt (an der westlichen Seite des Wirtschaftsgebäudes)





Übungsziel:

Einteilen der Feuerwehren nach deren Eintreffen am Einsatzort (keine fixe vorbereitete Zuordnung)

Evakuierung von Personen (mit und ohne schweren Atemschutz)

Wasserversorgung vom Silberbach

Bergung eingeklemmter Personen unter Holzstapel



Aufbau Atemschutzsammelplatz (vor Wohnhaus), Überwahungsgerät für ATS-Kräfte

Aufbau Verletztensammelstelle (beim Hackschnitzellager), Übergabe an Rettung

September
24.09.2011 Jungfeuerwehrübung Abschnitt Krappfeld - Metnitztal
Jungfeuerwehrübung

Der Abschnitt Krappfeld- Metnitztal veranstaltete am Samstag den 24.9.2011 bei der Gemeinde in Kappel am Krappfeld eine Jungfeuerwehr Abschnitts Übung. Es nahmen rund 80 Jugendliche und ca. 20 Betreuer daran Teil.
Im Rahmen eines Stationsbetriebes wurde den wißbegierigen Jugendlichen der Ausrüstungsgegenstand des Abschnitts näher gebracht.
In der ersten Station erhielten sie eine Zusammenfassung des Atemschutzwesens (FF-Kappel am Krappfeld). Station 2 beinhaltete den Einsatz bzw. die Ausrüstung einer Drehleiter im Feuerwehrwesen (FF-Althofen). Im Dritten Durchgang wurde die Wichtigkeit und die Handhabung des Hydraulischen Bergesatzes vorgeführt (FF-Friesach). In Station 4 mußten die Jugendlichen den Umgang mit Kleinlöschgeräten selbst ausprobieren (FF-Kappel). Der große Abschluss war der Abschnitt 5 und 6. Hierbei wurden in Kombination die Löschgruppe und die Tanklöschgruppe erläutert (FF-Kappel)
Anschließend fand noch ein Mittagessen mit Grillspezialitäten und gratis Getränken der Hirter Brauerei Statt. Natürlich Limo 
Ich möchte mich nochmals für die Zahlreiche Teilnahme und die Unterstützung bedanken.
Wolfgang Huber, FM
Fakten:
- 80 Jugendliche
- 20 Betreuer
- 8 Feuerwehren
- 5 Stunden
19.09.2011 Kappler Landesstrasse Höhe Schöttlhof
Die Lenkerin eines Pkw, Marke Alfa, war auf der Kappeler Landesstraße von St. Veit/Glan kommend in Richtung Lindenwirt unterwegs. Auf Höhe Schöttlhof, kam sie auf der regennassen Fahrbahn in der dort befindlichen Rechtskurve ins Schleudern.
In weiterer Folge geriet sie mit ihrem Pkw auf die Gegenfahrbahn und prallte dann frontal gegen den entgegenkommenden Pkw, Marke Audi. Durch den Anprall wurde der PKW, Audi von der Fahrbahn geschleudert und kam in der angrenzenden Böschung vor einem Mast zu Stillstand.
Beide Lenkerinnen wurden leicht verletzt und von der Rettung in das UKH Klagenfurt gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand schwerer Sachschaden.

Die Bergung der Fahrzeuge und die Reinigung der Unfallstelle wurden von der FF Kappel/Krappfeld die mit 2 Fahrzeugen und 16 Mann im Einsatz war durchgeführt.
16.09.2011 Abschnittsleistungsbewerb in Grades
Eine Gruppe der FF Kappel am Krappfeld nahm am 16. Sept 2011 beim Abschnittsleistungsbewerb in Grades teil. Der Nachtbewerb als Letzter für den Bezirkscup mit Beginn um 19.00 Uhr brachte sehr gute Leistungen.



Als Attraktion gab es eine Damengruppe aus dem Abschnitt Krappfeld. In der Gruppe wirkte auch unsere Alexandra KOGLER mit.

Weiters wurde von allen beim Nachtbewerb antretenden Feuerwehren ein Mann für eine gemischte Bewerbsgruppe gelost. Hier unterstützte Philipp LEITNER die Mannschaft, welche eine Treffzeit von 78 sec erreichte.



In der Wertung vom Bezirkscup gewann die FF Strassburg vor der FF Treffelsdorf und der FF Winklern Hausdorf.

10.09.2011 Feuerwehr Ausflug
Feuerwehrausflug 2011



Nach der frühen Abfahrt von Kappel ging es nach Drobollach. Dort genossen wir auf einer herrlichen Sonnenterasse mit Ausblick auf den Faaker See und den Mittagskogel ein ausgezeichnetes Frühstück. Untermalt wurde Frühstückskulisse vom Geräusch der Harleymotoren.

Anschließend ging die Fahrt weiter ins Mölltal nach Döllach. In der dortigen Handwerkstube wurden wir sehr herzlich mit geistigen Kostproben empfangen. Zur Überraschung einiger Kameraden trafen wir eine „gebürtige Krappfelderin“. Die Tochter von unserem Altkameraden HÖFFERER Friedrich - „Tone Fritze“ - führte uns mit ihrer Kollegin die Kunst des Filzens vor.

Nach dem Mittagessen in Lainach fuhren wir über den Iselsberg nach Lienz. Im Schatten des Dolomitenman, der gerade stattfand, genossen wir den „Osttirodler“. Dies ist die wunderschöne Sommerrodelbahn.

Nach dem Abendessen in Sachsenburg ging es wieder zurück ins Krappfeld.

Nicht nur aufgrund des bunten Programms und der guten Laune der Kameraden sondern auch wegen des herrlichen Sommerwetters war dies ein schöner Ausflug.

Thomas Köfer



August
20.08.2011 LM Auer Philipp hat geheiratet
01.08.2011 Übung Schlintl
Gemeindeübung gemeinsam mit der FF Passering auf dem neuen
Firmengelände der Fa.Thomas Schlintl Agrar & Transporte
in Dürnfelded
Juli
29.07.2011 Landeszeltlager Friesach
1. Landesjugendzeltlager in Friesach vom 29. bis 31. Juli 2011


Am Freitag um 9 Uhr morgens machten sich 10 Jugendliche und 3 Betreuer der Jugendfeuerwehr Kappel am Krappfeld auf den Weg nach Friesach aufs Reitgelände zum Zeltlager. Nachdem wir unser Zelt aufgebaut hatten, wurde das Lager durch Landesfeuerwehrkommandant LBD Josef Meschik, Feuerwehrreferent DI Uwe Scheuch, Bezirksfeuerwehrkommandant Ing. Egon Kaiser und das Hießen der Fahne um 11 Uhr offiziell eröffnet. Um 13 Uhr machten wir uns mit unserer selbst hergestellten Ritterausrüstung auf zum Jungfeuerwehrritterturnier in die Innenstadt. Nach teils sehr schwierigen Aufgaben hatten sich die Jugendlichen am Ende tapfer geschlagen. Nach dem Abendessen am Mittelaltergelände gingen wir um 21 Uhr wieder zurück ins Lager. Am Samstag nach dem Frühstück gingen wir zum Burgbau schauen und konnten die Fortschritte der Burg der ersten 3 Jahre bestaunen. Nach dem Mittagessen ging es am Lagergelände auf zur Olympiade, bei der die Lachmuskeln sehr stark aktiviert wurden. Jeder einzelne war mit großer Begeisterung und Motivation dabei, denn es wollte schließlich jeder gewinnen. Am Abend gingen wir gemeinsam zum Spectaculum, welches für die Jugendlichen sehr interessant war. Um 21.30 Uhr ging es wieder zurück zum Lager. Obwohl die Nachtruhe erst für 24 Uhr angesetzt war, begab sich ein Teil der Jugendlichen gleich nach Ankunft am Lager ins Bett. Der viele Fußmarsch war für einige doch sehr strapaziös. Am Sonntag wurde nach dem Frühstück das Zelt wieder abgebaut. Nach der Messe fand die Siegerehrung statt, bei der die Mädchen den 15. Platz und die Burschen den 19. Platz erreichten, und somit 2 Pokale mit nachhause nahmen. Danach wurde die Fahne wieder eingeholt und die 320 Jugendlichen des 1. Landesjugendzeltlagers verabschiedet. Nach dem Mittagessen traten wir um 12.30 Uhr etwas müde aber erlebnisreich unsere Heimreise wieder an.

Alexandra Kogler